Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier: Region Nord > Bürger > Wissen > Fragen zur Gelben Tonne > Wann ist Abfall gelb? Und wann nicht?



Nebennavigation



Logo

Bildleiste



Hauptnavigation



Hauptinhalt



„Wann ist Abfall eigentlich gelb?“

Verpackungen können rot sein oder blau oder grün. Und trotzdem sind alle gelb. Denn von gelbem Abfall spricht man immer dann, wenn es sich um eine Verpackung aus Aluminium, Kunststoff, Verbunden oder Weißblech handelt. Verbunde bestehen aus mindestens zwei verschiedenen Materialien, die sich nicht von Hand trennen lassen – wie zum Beispiel Getränkekartons. Also eigentlich ganz einfach: Auf das Material kommt es an.

  • Und was ist mit Verpackungen aus Glas und Papier?

    Papier- und Glasverpackungen haben im gelben Sammelsystem nichts zu suchen – sie werden über die separate Altpapierbeziehungsweise Altglassammlung erfasst!

Teaser Onlineshop Containerbestellung



Alle Verpackungen aus Metall, Kunststoff und Verbunden, die zu Hause anfallen – das kann man sich doch gut merken!



Ihr Ansprechpartner für alle Fragen:

Unsere Servicemitarbeiter erreichen Sie von Montag bis Freitag von 7–18 Uhr unter 0180 208 0 208 (0,06 €/Anruf Festnetz; max. 0,42 €/Minute Mobilfunk)



Tagcloud Bürger

Top-Themen

Container | Nachhaltigkeit |
Recycling von A bis Z | Jobs |
Kontakt | Sortiertipps |
Ökologie |

Fußzeile und Copyright



Hotline: 0180 208 0 208 (0,06 €/Anruf Festnetz; max. 0,42 €/Minute Mobilfunk)
© 2008-2018 REMONDIS SE & Co. KG